Zum Inhalt springen

Top 10 Universitäten in Deutschland

Listado de las mejores universidades de Alemania.

Es gibt Hunderte von Hochschulen in Deutschland, die kostenlose oder sehr kostengünstige Studienprogramme für internationale Studierende anbieten. Ob Sie nun Ingenieurwesen, Medizin, Architektur oder Wirtschaft studieren wollen, in Deutschland sind Sie richtig.

Die Kombination einer qualitativ hochwertigen Ausbildung mit einer einzigartigen kulturellen Erfahrung in Deutschland ist der Hauptgrund, warum sich junge Menschen aus der ganzen Welt für eine Hochschule in Deutschland entscheiden.

In diesem Artikel informieren wir Sie über die besten deutschen Universitäten und ihre wichtigsten Merkmale

1- Technische Universität München

La universidad Técnica de Munich está considerada una de las mejores de Alemania.

Die Technische Universität München (TUM oder TU München) ist eine öffentliche Forschungsuniversität mit Sitz in München und weiteren Standorten in Garching, Freising, Heilbronn, Straubing und Singapur

Sie ist eine technische Universität mit den Schwerpunkten Ingenieurwesen, Technik, Medizin sowie angewandte und Naturwissenschaften, die in 11 Fakultäten und Fachbereichen organisiert ist und von zahlreichen Forschungszentren unterstützt wird.

Die TUM ist eine Exzellenzuniversität im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesregierung und gehört zu den besten Universitäten in der Europäischen Union. Zu den Forschern und Absolventen der Universität gehören 16 Nobelpreisträger und 23 Leibniz-Preisträger.

2- Ludwig-Maximilians-Universität München

Univerdiad Ludwig Maximiliam, una de las mejores de toda Alemania.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine öffentliche Forschungsuniversität mit Sitz in München, Deutschland.

Ursprünglich 1472 von Herzog Ludwig IX. von Bayern-Landshut in Ingolstadt gegründet, wurde die Universität im Jahr 1800 von König Maximilian I. von Bayern nach Landshut verlegt, als Ingolstadt von den Franzosen bedroht war, bevor sie 1826 von König Ludwig I. von Bayern an ihren heutigen Standort in München verlegt wurde. Im Jahr 1802 verlieh König Maximilian I. von Bayern der Universität zu seinen Ehren und zu Ehren ihres Gründers den offiziellen Namen Ludwig-Maximilians-Universität.

Sie ist mit 43 Nobelpreisträgern verbunden (bis Oktober 2020). Zu ihnen gehören Wilhelm Röntgen, Max Planck, Werner Heisenberg, Otto Hahn und Thomas Mann. Papst Benedikt XVI. war ebenfalls Student und Professor an der Universität

Zu den namhaften Alumni, Professoren und Forschern gehören u.a. Rudolf Peierls, Josef Mengele, Richard Strauss, Walter Benjamin, Joseph Campbell, Muhammad Iqbal, Marie Stopes, Wolfgang Pauli, Bertolt Brecht, Max Horkheimer, Karl Loewenstein, Carl Schmitt, Gustav Radbruch, Ernst Cassirer, Ernst Bloch und Konrad Adenauer.

Die LMU wurde kürzlich im Rahmen der Exzellenzinitiative als„Exzellenzuniversität“ ausgezeichnet. Die LMU ist sowohl Mitglied der U15 als auch der LERU. Im internationalen Vergleich steht die LMU an der Spitze der Rankings und genießt ein hohes akademisches Ansehen.

Gemessen an der Zahl der Studierenden ist sie derzeit die zweitgrößte Universität in Deutschland; im Wintersemester 2018/2019 waren insgesamt 51.606 Studierende an der Universität eingeschrieben. Davon waren 9.424 Studienanfänger, während die Zahl der internationalen Studierenden 8.875 betrug, d. h. etwa 17 % der Studierenden

Was den Betriebshaushalt betrifft, so verzeichnet die Universität im Jahr 2018 eine Gesamtfinanzierung von 734,9 Millionen Euro ohne das Universitätsklinikum; mit dem Universitätsklinikum verfügt die Universität über eine Gesamtfinanzierung in Höhe von rund 1,94 Milliarden Euro.

3- Ruprecht Karl Universität Heidelberg

La Universidad de Heidelberg está en la lista de las mejores de Alemania.

Die Universität Heidelberg, offiziell Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg(lateinisch: Universitas Ruperto Carola Heidelbergensis), ist eine öffentliche Forschungsuniversität in Heidelberg, Baden-Württemberg, Deutschland

Die 1386 auf Anordnung von Papst Urban VI. gegründete Universität Heidelberg ist die älteste in Deutschland und eine der ältesten der Welt. Sie war die dritte Universität, die im Heiligen Römischen Reich gegründet wurde.

Seit 1899 ist Heidelberg eine koedukative Einrichtung. Die Universität besteht aus zwölf Fakultäten und bietet Studiengänge für Studierende, Postgraduierte und Promovierte in rund 100 Disziplinen an. Heidelberg hat drei Hauptstandorte: Die Geisteswissenschaften befinden sich hauptsächlich in der Heidelberger Altstadt, die Naturwissenschaften und Medizin im Neuenheimer Feld und die Sozialwissenschaften im Stadtteil Bergheim. Die Unterrichtssprache ist in der Regel Deutsch, obwohl eine beträchtliche Anzahl von Postgraduiertenabschlüssen in Englisch und einige in Französisch angeboten werden.

Bis 2021 sind 57 Nobelpreisträger mit der Stadt Heidelberg und 33 mit der Universität Heidelberg verbunden. Die moderne wissenschaftliche Psychiatrie, Psychopharmakologie, psychiatrische Genetik, Umweltphysik und moderne Soziologie wurden von Heidelberger Professoren als wissenschaftliche Disziplinen eingeführt

Jährlich werden rund 1.000 Promotionen abgeschlossen, wobei mehr als ein Drittel der Doktoranden aus dem Ausland kommt und mehr als 20 % der Studierenden aus rund 130 Ländern stammen.

Heidelberg ist eine deutsche Exzellenzuniversität, Mitglied von U15 sowie Gründungsmitglied der Liga der Europäischen Forschungsuniversitäten und der Coimbra-Gruppe. Zu den prominentesten Alumni der Universität gehören elf in- und ausländische Staatsoberhäupter oder Regierungschefs. Im internationalen Vergleich steht die Universität Heidelberg an der Spitze der Rankings und genießt ein hohes akademisches Ansehen.

4- Humboldt-Universität zu Berlin

La universidad de Humboldt figura en el top 10 universidades alemanas.

Die Humboldt-Universität zu Berlin (kurz HU Berlin) ist eine öffentliche Forschungsuniversität in Berlin-Mitte, Deutschland

Sie wurde 1809 von Friedrich Wilhelm III. auf Initiative von Wilhelm von Humboldt, Johann Gottlieb Fichte und Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher als Universität zu Berlin gegründet und 1810 eröffnet,[6] womit sie die älteste der vier Berliner Universitäten ist

Von 1828 bis zu ihrer Schließung 1945 trug sie den Namen Friedrich-Wilhelms-Universität (deutsch: Friedrich-Wilhelms-Universität). Während des Kalten Krieges befand sich die Universität in Ost-Berlin und wurde de facto in zwei Teile geteilt, als die Freie Universität Berlin in West-Berlin eröffnet wurde. Ihren heutigen Namen erhielt die Universität zu Ehren von Alexander und Wilhelm von Humboldtim Jahr 1949.

Die Universität ist in neun Fakultäten gegliedert, einschließlich der medizinischen Fakultät, die sie sich mit der Freien Universität Berlin teilt. Sie hat rund 32.000 Studierende und bietet Studiengänge in etwa 189 Disziplinen an, vom Grundstudium bis zum Postgraduiertenstudium

Sie ist weltweit als Pionierin des Humboldtschen Hochschulmodells bekannt, das andere europäische und westliche Universitäten stark beeinflusst hat.

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert galt sie als die weltweit bedeutendste naturwissenschaftliche Universität, da ihre Professoren, wie Albert Einstein, wichtige Fortschritte in der Physik und anderen Wissenschaften erzielten

Zu den prominentesten Professoren und Alumni der Universität gehören 57 Nobelpreisträger (die meisten aller deutschen Universitäten) sowie bedeutende Philosophen, Soziologen, Künstler, Juristen, Politiker, Mathematiker, Wissenschaftler und Staatsoberhäupter, darunter Albert Einstein, Karl Marx, Friedrich Engels, Otto von Bismarck, W. E. B. Du Bois, Angela Davis, Arthur Schopenhauer, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Walter Benjamin, Max Weber, Georg Simmel, Karl Liebknecht, Ernst Cassirer, Heinrich Heine, Eduard Fraenkel, Max Planck und die Brüder Grimm.

Die Humboldt-Universität zu Berlin, eine der renommiertesten Hochschulen Deutschlands, ist im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesregierung als„Exzellenzuniversität“ ausgezeichnet worden.

5- Freie Universität Berlin

Universidad Libre de Berlín, una de las mejores universidades de Alemania.

Die Freie Universität Berlin (abgekürzt FU Berlin) ist eine öffentliche Forschungsuniversität in Berlin, Deutschland. Sie gehört zu den elf deutschen Elite-Forschungsuniversitäten, die an der Exzellenzinitiative der Bundesregierung teilnehmen, und gehört zu den zehn besten Universitäten in Deutschland insgesamt, mit besonderen Stärken in den Politik- und Geisteswissenschaften. Sie wird in internationalen Hochschulrankings als eine der führenden Universitäten anerkannt.

Die Freie Universität wurde 1948 in West-Berlin mit Unterstützung der Vereinigten Staaten zu Beginn des Kalten Krieges als faktische westliche Fortsetzung der Friedrich-Wilhelm-Universität oder Berliner Universität gegründet, die sich in Ost-Berlin befand und starken kommunistischen Repressionen ausgesetzt war; ihr Name bezieht sich auf den Status West-Berlins als Teil der westlichen freien Welt im Gegensatz zur kommunistisch kontrollierten Universität in Ost-Berlin.

Im Jahr 2008 hat die Freie Universität Berlin gemeinsam mit der Hertie School of Government und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) die Berlin Graduate School for Transnational Studies gegründet.

6- Karlsruher Institut für Technologie

Instituto Tecnológico de Karlsruhe, en Alemania.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine öffentliche Forschungsuniversität in Baden-Württemberg und ein nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft, das eine der größten Bildungseinrichtungen und die größte Forschungseinrichtung in Deutschland ist.

Das KIT wurde 2009 gegründet, als die 1825 als öffentliche Forschungsuniversität gegründete Universität Karlsruhe, die auch als„Fridericianer“ bekannt ist, mit dem Forschungszentrum Karlsruhe fusionierte, das 1956 als Kernforschungszentrum Karlsruhe (KfK) gegründet worden war.

Sie ist Mitglied der TU9, eines Zusammenschlusses der größten und bedeutendsten deutschen Technologieinstitute. Im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesregierung wurde das KIT 2006 als eine von drei Universitäten mit dem Exzellenzstatus ausgezeichnet.[8] In der folgenden„Deutschen Exzellenzstrategie“ wurde es 2019 als eine von elf „Exzellenzuniversitäten“ ausgezeichnet.

Sie zählt zu den führenden technischen Universitäten in Deutschland und Europa und gründete 1972 die erste deutsche Fakultät für Informatik. Nach verschiedenen bibliometrischen Rankings ist das KIT die forschungsstärkste deutsche Universität in den Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Im universitären Teil des heutigen KIT wurde Mitte des 19. Jahrhunderts unter der Leitung von Ferdinand Redtenbacher der naturwissenschaftlich geprägte Maschinenbau gegründet, der die Gründung anderer technischer Hochschulen wie der ETH Zürich im Jahr 1855 beeinflusste. Am 2. August 1984 erhielt die Universität Karlsruhe die erste deutsche E-Mail der Geschichte.

Im Jahr 2018 sind sechs Nobelpreisträger mit dem KIT verbunden. Das Karlsruher Institut für Technologie ist bekannt für viele Erfinder und Unternehmer, die hier studiert oder gelehrt haben, wie Heinrich Hertz, Karl Friedrich Benz und die Gründer der SAP SE.

7- RWTH Aachen Universität

Universidad de Aquisgrán, la mayor universidad técnica de Alemania.

Die RWTH Aachen ( Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) ist eine deutsche öffentliche Forschungsuniversität in Aachen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Mit mehr als 47.000 Studierenden in 144 Studiengängen ist sie die größte technische Universität in Deutschland. Im Jahr 2018 belegte die Universität in der Weltrangliste der Universitäten im Bereich Ingenieurwesen und Technik Platz 31 und in der Kategorie Naturwissenschaften weltweit Platz 36.

Die RWTH Aachen ist 2019 im Finale der dritten Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder als Sieger hervorgegangen. Die Universität wird für die nächsten sieben Jahre als Exzellenzuniversität gefördert. Die RWTH Aachen war bereits 2007 und 2012 Teil der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

Seit 2007 wird die RWTH Aachen als eine von elf (ehemals neun) deutschen Exzellenzuniversitäten für ihr Zukunftskonzept RWTH 2020: Meeting Global Challenges und das NachfolgekonzeptThe Integrated Interdisciplinary University of Science and Technology: Knowledge, Impact, Networks kontinuierlich von der DFG und dem Wissenschaftsrat gefördertund erhält auch Zuschüsse für assoziierte Graduiertenschulen und Exzellenzcluster

Die Universität wirbt regelmäßig die meisten Drittmittel unter allen deutschen Hochschulen ein und belegt in der letzten Erhebung 2018 den ersten Platz pro Fakultätsmitglied und den zweiten Platz insgesamt.

Die RWTH Aachen ist Gründungsmitglied der IDEA League, einer strategischen Allianz von fünf führenden europäischen Technologieuniversitäten, sowie ihres deutschen Pendants TU9. Sie ist außerdem Mitglied der DFG und des Netzwerks Top Industrial Managers for Europe.

8- Technische Universität Berlin

La Universidad Técnica de Berlín cuenta con una de las mayores proporciones de estudiantes internacionales en Alemania.

Die Technische Universität Berlin (offizieller Name auf Deutsch und Englisch: Technische Universität Berlin, auch bekannt als TU Berlin und Berlin Institute of Technology) ist eine öffentliche Forschungsuniversität mit Sitz in Berlin, Deutschland. Sie war die erste deutsche Universität, die den Namen„Technische Universität“ annahm.

Auf der Liste der Absolventen und Dozenten der Universität stehen mehrere Mitglieder der Nationalen Akademien der Vereinigten Staaten, zwei Träger der National Medal of Science und zehn Nobelpreisträger.

Die Technische Universität Berlin ist Mitglied der TU9, einer Vereinigung der größten und renommiertesten deutschen technischen Hochschulen, und des Netzwerks Top International Managers in Engineering, das den Austausch von Studierenden zwischen führenden Ingenieurschulen ermöglicht.

Sie ist Mitglied der Conference of European Schools of Advanced Engineering Education and Research

Die TU Berlin beherbergt zwei vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut benannte Innovationszentren. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Hochschule als „Die Gründerhochschule“ bezeichnet.

Sie ist die erste Hochschule, die einen Abschluss in Wirtschafts ingenieurwesen anbietet. Mit der Entwicklung dieses Studiengangs reagierte sie auf die Nachfrage von Industriellen nach Absolventen, die über eine technische und betriebswirtschaftliche Ausbildung für die Leitung eines Unternehmens verfügen. Es wurde erstmals im Wintersemester 1926/27 angeboten und ist eines der ältesten Programme seiner Art.

Die TU Berlin hat einen der höchsten Anteile an internationalen Studierenden in Deutschland, fast 27% im Jahr 2019.

Darüber hinaus ist sie Teil des Berliner Universitätsbündnisses, hat den Titel„Exzellenzuniversität“ erhalten und wird durch die Exzellenzinitiative der Bundesregierung gefördert.

9-TechnischeUniversität Dresden

La Universidad TU Dresden está en la lista de las mejores universidades de toda Alemania.

Die TU Dresden (deutsch: Technische Universität Dresden, abgekürzt TUD und oft fälschlich mit „Technische Universität Dresden“ übersetzt) ist eine öffentliche Forschungsuniversität, die größte Hochschule der Stadt Dresden, die größte Universität in Sachsen und eine der 10 größten Universitäten in Deutschland mit 32.389 Studenten im Jahr 2018.

Der Name Technische Universität Dresden wird erst seit 1961 verwendet; die Geschichte der Universität reicht jedoch fast 200 Jahre zurück bis ins Jahr 1828. Damit ist sie eine der ältesten technischen Hochschulen in Deutschland und eine der ältesten Universitäten des Landes, womit man heute im deutschen Sprachgebrauch die Hochschulen für das gesamte Lehrangebot bezeichnet

Sie ist Mitglied von TU9, einem Konsortium der neun führenden deutschen Technologieinstitute. Die Universität ist eine von elf deutschen Universitäten, die 2012 in der Exzellenzinitiative erfolgreich waren und damit den Titel„Exzellenzuniversität“ erhalten haben. Sie war in allen drei Runden der Exzellenzinitiative der deutschen Universitäten (Zukunftskonzept, Graduiertenschulen, Exzellenzcluster) erfolgreich.

10- Eberhard-Karls-Universität Tübingen

La Universidad de Tubinga figura entre las 11 universidades de Excelencia en Alemania.

Die Universität Tübingen, offiziell Eberhard-Karls-Universität Tübingen (deutsch: EberhardKarls Universität Tübingen; lateinisch: Universitas Eberhardina Carolina), ist eine öffentliche Forschungsuniversität in der Stadt Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland.

Sie ist eine von elf deutschen Exzellenzuniversitäten. Die Universität Tübingen ist vor allem als Zentrum für das Studium der Pflanzenbiologie, der Medizin, der Rechtswissenschaften, der Archäologie, der alten Kulturen, der Philosophie, der Theologie und der Religionswissenschaften sowie neuerdings auch als Kompetenzzentrum für künstliche Intelligenz bekannt

Zu den namhaften Alumni der Universität gehören Präsidenten, EU-Kommissare und Richter des Bundesverfassungsgerichts. Die Universität ist mit elf Nobelpreisträgern verbunden, insbesondere in den Bereichen Medizin und Chemie.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, im Ausland zu studieren, oder einfach nur neugierig auf die besten Universitäten der Welt sind, finden Sie hier einige Listen mit den besten Universitäten in verschiedenen Ländern:

nv-author-image

Antonio B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert